Enter your keyword

Bodenbelagsarbeiten

Bodenbelagsarbeiten

Ihr Partner in Sachen Handwerk

Bodenbelagsarbeiten - Teppichboden

Bodenbelagsarbeiten, Teppichboden

Vor Jahren noch der ganz große Trend ist der Teppichboden auch heute nicht nur noch ein Nischenprodukt im Privatbaubereich. Auch in Hotels und Büros wird dieser Belag wegen seiner hohen Strapazierfähigkeit aktuell sehr geschätzt – und das hat gute Gründe:

In Hotelzimmer-und Fluren wird dieser gerade wegen seiner wohnlichen Haptik, der Akustischen Eigenschaften in schmalen Fluren und kleinen Räumen, sowie seinen leicht umzusetzenden gestalterischen Möglichkeiten oft als strapazierfähige Schlingenware verbaut.

In Büros bzw. den heute vorherrschenden Großraumbüros mit oft sehr niedrigen Raumhöhen ist eine Schallabsorbierung für das Arbeitsklima besonders wichtig. Erreicht wird dies oft mit Nadelvlies-und Kugelgarn Belägen die bei Bedarf auch ableitfähig verlegt werden können. Soll es etwas höherwertiges repräsentatives sein, so ist es möglich auch hier eine Schlingenware, falls notwendig, mit einer zusätzlichen Unterlage zur Schallabsorbierung, zu verlegen.

Unsere Produkte und Gewerke im Bereich „Teppichböden“:

  • Jordan als Systemlieferant
  • Toucan T
  • Fabromont
Bodenbelagsarbeiten, Linoleum

Bodenbelagsarbeiten – Nebenräume, Treppenhäuser, aber auch verkehrsintensive, z.B. öffentliche Bereiche erfordern mit ihren z.T. riesigen Flächen leicht zu pflegende Beläge, die hoch strapazierfähig sind und spezifische Eigenschaften mitbringen müssen, wie z.B. eine geringe Belagdicke, geringe Kosten u.v.m.

Linoleum

Linoleum setzt auf ein warmes Erscheinungsbild und die Ausstrahlung eines natürlichen Rohstoffs. Es besteht aus Leinöl, Korkmehl sowie weiteren natürlichen Zusatzstoffen auf einem Jutegewebe als Trägerschicht. Als einer der Klassiker unter den Elastischen Bodenbelägen mit seinem breiten Muster-und Farbspektrum sowie den vielfältigen gestalterischen Möglichkeiten ist dieser Belag geradezu unerschöpflich. Er kann als Akustik-oder als Ableitfähiger Belag verlegt werden. Seine Vorteile: Es ist schwer entflammbar, beständig gegen viele Chemikalien, antistatisch, durch sein Materialklima fungizid und bakterienhemmend.

Produkte im Bereich „Linoleum“:

  • Forbo
  • DLW
  • Tarkett

Kautschukbeläge

Kautschukbeläge – sind natürlich aus Natur-und Industriekautschuk sowie Mineralien aus natürlichen vorkommen gefertigt. Sie kommen überall zum Einsatz, wo es auf hohe Widerstands­fähigkeit ankommt, wie z.B. in Bahnhof- oder Produktionshallen oder auch in Schulen und Kliniken. Kautschukbeläge sind extrem belastbar, verschleißfest und auf Grund Ihrer langen Lebensdauer auch Ressourcenschonend. Sie sind rutschhemmend, fußwarm, frei von Weichmachern, und erreichen Trittschalldämmwerte von bis zu 20 dB. Der hohe Gehkomfort und die unbedenkliche Nutzung durch Kinder, bei direktem Bodenkontakt, da absolut Emissionsfrei, sind weitere gute Gründe für diesen Belag. Er ist ausserdem in einer Vielzahl von Abmessungen, Strukturen und Farben erhältlich. Durch seine extrem dicht geschlossene Oberfläche ist er problemlos und wirtschaftlich zu reinigen.

Produkte im Bereich Kautschuk:

  • nora systems
  • und wir sind TÜV Rheinland
  • zertifizierte Verleger
  • nora system blue ( zu finden unter www.nora.com)

PVC-Bodenbeläge

PVC-Bodenbeläge gibt es als homogene PVC-Beläge (eine oder mehrere Schichten gleichen Materials) oder als heterogene PVC-Beläge (mindestens zwei Schichten unterschiedlichen Materials). Die richtige Entscheidung für den jeweiligen Bodenbelag hängt auch hier von von der jeweiligen Beanspruchung ab. Sie sind Allergiker-und Reinraum geeignet, da sich die Bahnen fugenlos verschweißen und im Sockelbereich als nahtlose Wanne ausbilden lassen. Dies ist für Bereiche mit sowohl hoher Nutzungsfrequenz als auch hohen Hygieneansprüchen, wie Kliniken besonders wichtig. Aber auch der Wohnungsbau, gemeinnützige Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten zählen zu den Einsatzgebieten dieser Bodenbeläge. Das breite Spektrum an Farben und Designs sowie der günstige Preis macht diesen Belag jedoch auch für andere öffentliche Bereiche zur interessanten Alternative – überall dort, wo es um große Flächen und kostenbewusste Kalkulation geht.

Produkte im Bereich „PVC“:

  • Polyflor
  • DLW Armsrong
  • Tarkett
  • Systemlieferant Jordan
  • PCI

Bodenbelagsarbeiten - Designbeläge

Was dürfen wir Ihnen zu Füßen legen? Eine edle Holz-Optik, das satte Dunkelbraun des Lounge-Looks oder soll es doch lieber ein Schiefer- oder sogar Marmor-Auftritt sein? Schön und gut. Aber auch unbezahlbar… teuer? Stimmt nicht! Moderne Designbeläge aus Vinyl machen’s möglich! Optik und Struktur in der 3D-Haptik edler Materialien sind vom Original kaum zu unterscheiden – und das zu „ganz normalen“, d.h. wirtschaftlich vertretbaren Preisen. So vielfältig das Design dieser Beläge ist, so vielfältig sind auch seine Einsatzgebiete. Von der Wohnung oder der Arztpraxis bis zum Shoppingcenter ist nahezu alles realisierbar.

Mit ihren geradezu unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten bis hin zu einem authentischen Touch von Holzmaserung oder Stein-Struktur gewinnen Designbeläge immer mehr an Boden. Die 3D-Strukturen machen Designbeläge übrigens vergleichsweise rutschhemmend und sind daher auch besonders gut für den Einsatz in Restaurants,Bars und Kantinen geeignet. Selbst für spezielle Einsatzgebiete, wie ein Friseurgeschäft kann ein solcher Bodenbelag mit einer Versiegelung, zusätzlich zum extrem hohen Strapazierwert, auch noch resistent gegen Verfärbungen durch Haarfärbemittel eingestellt werden. Ein besonders großer Vorteil dieser Bodenbeläge gegenüber Parkett oder Laminat, ist die Verlegung in großen Flächen ohne das Einbauen von Bewegungsfugen in bestimmten Regelmäßigen Abständen. Sonderwünsche wie z.B. zusätzliche Fugen, Randfriese oder aussergewöhnliche Verlegemuster sind problemlos realisierbar. Im täglichen Einsatz erweist sich Vinyl als besonders wirtschaftlich, strapazierfähig und pflegeleicht. (Visual-„Wunsch“: Sonderwunsch, wie z.B. zusätzliche Verfugung)

Mit einem solch breiten Spektrum einzigartiger Eigenschaften, außerdem einer extrem geringen Belagstärke bei dennoch erstaunlich hoher Trittschall Absorbierung und hohem gehkomfort empfehlen sich Designbeläge aus Vinyl für den privaten Wohnbereich genauso, wie für Hotels, Arztpraxen, Läden, Schulen… dem Einsatzbereich von Designbelägen sind einfach keine Grenzen gesetzt!

Unsere Produkte und Gewerke im Bereich „Designbeläge“:

  • Beläge und aus dem Hause Jordan als Systemlieferant
  • Beläge aus den Hause Hinterseer als Systemlieferant
  • Beläge aus dem Hause Fries als Systemlieferant
  • Forbo
  • DLW
  • Objektflor/Karndean

Bodenbelagsarbeiten - Massivparkett / Fertigparkett

Bodenbelagsarbeiten, Parkett

Sämtliche Arten von Bodenbelagsarbeiten wie Parkettböden werden von uns in Wohnungen, Hotels aber auch in öffentlichen Kantinen verbaut, überarbeitet bzw. oberflächenbehandelt. Zu unseren Kunden zählen „gute Häuser“ wie der Deutsche Bundestag.
Für alle Holzfußböden gilt: Holz ist ein hygroskopischer Baustoff, der Luftfeuchtigkeit aufnimmt und abgibt und dadurch zu einer Stabilisierung des Raumklimas beiträgt. Im Zusammenspiel mit bspw. einem diffusionsfähigen Silikat-Endanstrich auf Wänden und Decke wird eine langfristige Verbesserung der Wohnatmosphäre erreicht.

Massivparkett:

Die einzelnen Stäbe werden traditionell in Nut und Feder verbunden, mit einem emissionsfreien elastischen Parkettkleber in Verlege-Varianten wie Fischgrat, Englischer Verband, Flechtboden oder Schiffsboden vollflächig auf den Unterboden verklebt verlegt. Ein hochwertiger Parkettboden kann aber auch aus Mosaikparkett oder einer Hochkant-Lamelle hergestellt werden.
Die klassischsten Holzarten wie Eiche, Buche oder Ahorn, aber auch eine Räuchereiche, eine Kirche oder gar ein Bambus, werden neben vielen weiteren kontrollierten Hölzern als Stabparkett verbaut. Die Massivdiele wird immer öfter auch in sehr rustikalen gebürsteten und künstlich gealterten Varianten in den Holzarten Eiche oder auch der klassischen Kiefer oder Pinie verbaut.
Die roh verbauten Massivböden werden nach dem Einbau in mehreren Arbeitsgängen geschliffen und erhalten dann – dem Nutzer und seinem Anspruch angepasst – eine Oberflächenbehandlung mit Öl, einem Öl-Wachs System oder werden mit einem umweltfreundlichen Lacksystem auf Wasserbasis versiegelt. Auch ein Einfärben der Parkettoberfläche, um bspw. aus einer Eiche einen Nussbaum zu machen, ist möglich.

Fertigparkett:

Daneben gibt es noch vorgefertigte Mehrschicht-Fertigparkette, die bereits endbehandelt (geschliffen, geölt oder lackiert) auf die Baustelle geliefert werden und nach Einbau nutzungsfertig sind. Diese bestehen – je nach Abmessung – aus 2 oder 3 Schichten: aus der Decklage (Nutzschicht), einer Querlage und bei einem 3-schichter aus dem Gegenzug.

In Summe steht das Fertigparkett steht dem Massivparketts in nichts nach-. Es bietet aber vor allem eine Zeitersparnis. Auch in finanzieller Hinsicht kann das Fertigparkett ein Vorteil sein.

Der Einbau beim Fertigparkett unterscheidet sich in zwei Varianten. Die 3-schichtigen Fertigparkettdielen können schwimmend auf einer als Trittschalldämmung geeigneten Unterlage verlegt werden, aber auch wie die Fertigparkettstäbe vollflächig verklebt werden. Wir empfehlen schon aus akustischer Sicht immer die vollflächige und damit nicht leicht schwingende Verklebung. Aufgrund seiner im Regelfall ca. 3,5mm starken Nutzschicht kann ein solches Fertigparkett, je nach Erfordernisse ca. alle 10-15 Jahre, 2-3 mal durch einen Fachmann abgeschliffen und neu versiegelt bzw. geölt werden.

Unsere Produkte und Gewerke im Bereich „Massiv-/Fertigparkett“:

  • Hinterseer als Systemlieferant
  • Jordan als Systemlieferant
  • SIKA
  • Junckers
  • Pallmann

Bodenbelagsarbeiten - Parkett- und Oberflächenbehandlung

Bodenbelagsarbeiten – Liegt das kostbare Parkett endlich am Boden, bleibt noch Einiges zu tun: Wie ein Diamant muss ein Parkett-Fußboden erst noch geschliffen werden, bevor er seine volle Schönheit entfaltet. Außerdem fehlt noch eine pflegende Schutzschicht. Das kann eine Lackierung oder Versiegelung sein, heute sprechen mehr und mehr Argumente für eine mehrphasige Ölung.
Dazu folgen im Nachgang der Verlegung 3 Schleifgänge mit 80er-, 110er- und 240er- Korn. Zwischen diesen Schleifgängen erhält das Holz zunächst eine Zwischenölung, nach dem Schleifen schließt die End-Ölung diesen Vorgang ab.

Früher wurden Parkettfußböden eher lackiert als geölt. Das ständig zunehmende Wissen über Ausgasungen und Emissionen jedoch hat die lackierte Variante heute in Richtung „Feuchträume“ verschoben – so kann z.B. in Küchen eine Lackierung auch heute noch die bessere Alternative sein. Dafür kommen moderne, wasserlösliche Lacke auf Polyurethan-Basis zum Zuge. Sie sind umweltfreundlich und etwaige Ausgasungen völlig unbedenklich.

Zugegeben: Eine professionelle Oberflächenbehandlung eines kostbaren Vollholzparketts ist nicht von jetzt auf gleich zu haben. Wenn’s schneller gehen soll oder muss, empfehlen wir ein Zwei- oder Dreischicht-Fertigparkett. Das muss nicht mosaikartig „Stückchen für Stückchen“ verlegt werden, sondern kommt in vormontierten, bereits endbehandelten Platten vor Ort: schneller ist das. Und kostengünstiger auch. Aber für echte Parkettliebhaber… ? Nun, das entscheidet schließlich der Kunde!

Bodenbelagsarbeiten - Estriche

Er bereitet anderen Belägen den Boden oder ist selbst der Star „unter den Füßen“ – Estrich. Eine glatte Fläche aus Mörtel – und ein weites Feld: Es gibt ihn in den verschiedensten Varianten vom Verbund-Estrich über den Zement- bis zum PCC-Estrich. Im Innenausbau jedoch immer beliebter: Der Trocken-Estrich.

Bodenbelagsarbeiten – Das sind gipshaltige Verbundplatten, die in einem Schichtaufbau „Dampfbremse – Perlite-Schüttung – Trocken-Estrich – Bodenbelag“ zum Einsatz kommen. Der größte Vorteil dieser Estrich-Version: Klassischer Zement-Estrich ist ziemlich schwer, diese Trockenplatten hingegen ziemlich leicht. Und das ist von Vorteil, wenn es beispielsweise um eine Baumaßnahme im 32. Stockwerk geht – denn unter solchen Bedingungen muss auch die stärkste Betonpumpe passen.

Bei einer Balkonsanierung hingegen ist weiterhin der klassische Zement-Estrich zu empfehlen. Wir setzen moderne Materialien ein, wie z.B. C 35, um beispielsweise bei einer Komplettsanierung ein optimales und lange haltbares Gefälle zum Ablauf hin zu realisieren.

Welcher Estrich für welchen Einsatz die optimale Wahl ist, muss von Fall zu Fall entschieden werden – aber auf jeden Fall aber gilt: Die Eigenschafts-Vielfalt heute realisierbarer Estriche ist so groß, dass kein Kundenwunsch offen bleiben muss!

Bodenbelagsarbeiten - Terrassen- und Balkonbeläge

Beläge aus Holz oder WPC im Außenbereich, als Terrassen-und Balkonbeläge und in der Garten- und Landschaftsgestaltung, mit unseren Bodenbelagsarbeiten und hohem Anspruch an Ästhetik und Ausführungsqualität erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Dabei sollen diese besonders robust, vielfältig und langlebig sein. Die besonders beliebten Holzarten wie Bankirai oder Lärche aber auch die Alternativen wie Thermoeche oder WPC(Wood-Plastic-Composite) und andere Terrassenhölzer, werden von uns nach Kundenwunsch und technischen Eigenschaften zum Outdoor-Boden verbaut. Auch hier können einheimische Holzarten wie eine Kiefer mit einem entsprechend pigmentiertem Öl, zum Schutz vor Witterungseinflüssen, Bankirai Farben gestrichen werden.

Produkte Terrassendielen:

  • Hinterseer als Systemanbieter
  • Osmo
  • Koralan