Enter your keyword

Komplettausbau

Komplettausbau

Ihr Partner in Sachen Handwerk

Mit den Demontage- und Abrissarbeiten wird begonnen – dabei gilt aber nicht etwa das grobe Schlussverkaufs-Motto „Alles muss raus!“, sondern die fachliche Feinfühligkeit erfahrener Bauarbeiter. In den neu entstandenen Freiräumen werden durch den Trockenbauer Ständerwände und Vorsatzschalen errichtet.

Hier achten wir darauf, dass der Brandschutz optimal gewährleistet ist, beispielsweise durch Fire-Board-Platten, die mit zusätzlicher mineralischer Rockwool verarbeitet werden. In die neu errichteten Wände werden die Elektro- und Sanitärinstallationen integriert – mit Top-Produkten der Hersteller GROHE und GIRA.

Dann kommen die Fliesen dran: Früher kleinformatig und quadratisch, heute großformatig und anspruchsvoll. Den Böden der Feuchtbereiche gönnt man heute gerne Naturstein oder Schiefer, aber auch Keramikmosaike oder sogar die eleganten Glasmosaike der Firma BISOZZA begeistern unsere Kunden. Vorher gleichen wir natürlich alles perfekt aus, sorgen für das optimale Gefälle und dichten alles effektiv ab.

Weiter geht’s mit den Böden aller anderen Räume. Parkett, Dielen, Fertig-Parkett – Naturholzfußböden in jeder Form sind wunderschön, repräsentativ und sorgen für ein angenehmes Raumklima. Details dazu siehe auch unser Leistungs-Kompendium „VI Bodenbeschichtungen“, Kapitel „Massiv- /Fertigparkett“. (Visual: Parkett)

In Nebenräumen oder Treppenhäusern kommen häufig pflegeleichte Beläge zum Einsatz: Linoleum, Kautschuk, PVC oder Designbeläge aus strukturiertem Vinyl: Letztere imitieren Holz, Stein oder Kautschuk bis in ihren haptische 3-D-Struktur – den „Touch“ – hinein, außerdem sind sie extrem dünn und sehr strapazierfähig.

Sind die Fußböden fertig, können die Decken und Wände bearbeitet werden. Statt Mustertapete und Raufaser liegt heute eher Design und zeitloser Stil im Trend. Auch hier kommt wieder die unglaubliche Vielseitigkeit von Vinylbelegen zum Zuge oder Endanstrich mit Silikatfarben – der kann diffusionsfähig ausgelegt werden, was zusammen mit einem Naturholzfußboden zu einem optimalen, gesunden, antiallergenen Raumklima führt.

Bleiben noch die Türen und Fenster. Die von uns verwendeten Acrylharz- und Polyurethanharz-Lacke kommen ohne Nitroverdünnung bzw. Terpentinöl aus und erfüllen dadurch die aktuellen Emissionsvorschriften.